Steven, ein junger Schotte, der uns durch seinen neugierigen und intelligenten Blick aufgefallen ist, besuchte unsere integrative Behandlungsklinik in Bangkok. Als Ingenieur fiel es ihm schwer seine analytischen Fähigkeiten zu verbergen und seinen Wissensdurst nach allem was ihm das Leben bereitstellte.
Als er mit Azinuszellkarzinom, einem seltenen Krebs, diagnostiziert wurde, rieten ihm einige Onkologen abzuwarten, um zu sehen wie sich der Tumor verhält, bevor irgendwelche Maßnahmen nötig wären. Natürlich ignorierte Steven diesen Ratschlag und begann stattdessen andere Optionen zu erforschen; er wollte seine Situation verbessern und suchte Hilfe, um den Krebs zu besiegen.
In dem Video erinnert sich Steven an die schmerzliche Erfahrung, die er durchmachte, als sein Vater sich einer traditionellen Chemotherapie unterzog; eine Behandlung die das Immunsystem schwächte und seinem Vater nicht ermöglichte den Krebs zu überwinden. Nach nur 4 Monaten der Behandlung starb er, was Steven sehr erschütterte. Die Art und Weise wie er eine Krankheit wahrnimmt wurde stark beeinflusst, so auch der Stellenwert fürsorglicher medizinischer Versorgung. Diese Erfahrung hat ihn dazu bewegt, in erster Linie auf integrative Behandlung zu achten, die ihm nicht nur hilft sein Azinuszellkarzinom zu überwinden, aber auch gleichzeitig die gesunden Zellen in seinem Körper respektiert und sein Immunsystem auf Hochtouren bringt.

Bei seiner Suche reiste Steven zu einer Krebskonferenz nach Kuala Lumpur, wo er einen Landsmann traf, der ihm von unserer integrativen Krebsklinik berichtete. Er studierte dann unsere Website, um zu sehen mit welchen Methoden Verita Life seine Patienten behandelt; sehr beeindruckt davon kontaktierte er unseren Spezialisten.
Steven wurde über insulinpotenzierte Therapie und andere natürliche Therapien unterrichtet und informiert wie sie in seinem Ziel gegen den Krebs helfen könnten. Kraft der Sauerstofftherapie und einer Ernährung, die half Körper und Geist zu stärken und im Gleichgewicht zu halten, hatte Steven das gute Gefühl, dass er das richtige am richtigen Ort und mit den besten Spezialisten unternahm.

“… Ich habe 22 Kliniken weltweit konsultiert: in den USA, Deutschland, Mexiko, Großbritannien, Singapur, Thailand…wo auch immer; und ich konnte nirgends eine Klinik mit solcher Behandlungsflexibilität finden, wie es mir die Verita Life Klinik bietet. Ich wünschte, es gäbe mehr solcher Orte auf der Welt”, sagte Steven.

Steven war in guter Form, als er unsere Spezialisten zum ersten Mal konsultiert hatte. Die Tumore in seinen Lungen waren klein, aber er beschlossen zu handeln, bevor sie ein größeres Problem würden.

In der zweiten Behandlungswoche bei uns spürte er etwas Übelkeit und “eine beachtliche Menge an Flüssigkeit” hatte sich angesammelt, aber wie er im Video uns mitteilt, waren die Nebenwirkungen überschaubar und nicht so schrecklich, wie bei seiner vorherigen Strahlentherapie.

“Das Problem, finde ich liegt darin, dass Krebspatienten zu den Ärzten gehen, die ihnen sagen sie müssen eine Strahlen-und Chemotherapie machen oder sie werden sterben – und die Patienten wollen keine Zweitmeinung.”, erzählte er uns überzeugt.

Verita Life - Contact a Specialist banner

Für weitere Informationen über die Programme der integrativen Krebsbehandlung bei Verita Life, kontaktieren Sie uns bitte

Acinic Cell Cancer Infographic