Brustkrebs, das Unheil der Frauen überall, hat die wissenschaftliche Gemeinschaft dazu bewegt, neue Schlachtfronten anzulegen, im Bemühen, das Leid von unzähligen Frauen zu lindern. Mit etwa 1 Million geschätzten neuen Fällen pro Jahr (etwa 12 Prozent aller diagnostizierten Krebserkrankungen weltweit) macht Brustkrebs ein Viertel aller diagnostizierten Krebserkrankungen bei Frauen aus. Alternative Behandlungszentren für Brustkrebs repräsentieren diese neue und sich ausweitende Arena im unerbittlichen Kampf, diese tödliche Krankheit zu bändigen.

Alternative Brustkrebs Behandlungszentren

Alternative Behandlungszentren für Brustkrebs haben an Geltung gewonnen, mit immer mehr kritischen und sachkundigen Krebsüberlebenden, die sich für sichere, nicht toxische und nicht-invasive Behandlungskuren entschieden.  Solche Zentren überwiegen in den USA und Mexico. Sie entfalten sich aber auch an anderen Orten, und bemerkenswert unter den alternativen Behandlungszentren für Brustkrebs weltweit sind die Verita Life Kliniken in Thailand und Deutschland.
Die Eröffnung einer alternativen Behandlungsklinik in Australien ist in der letzten Vorbereitunsphase. In den Verita Life Kliniken kann man erwarten, individuellen Betreuung zu erhalten, mit dem sicheren Wissen, in den Händen von Profis zu sein.

Alternative und integrative Krebsbehandlung bei Verita Life

Verita Life Ärzte haben Erfahrung über langjährige Praxis in Deutschland, Österreich, Australien und Thailand gesammelt. Die alternative oder integrative Krebsbehandlungen, die hier angeboten werden, sind wissenschaftlich bewährt, sicher und personalisiert. Die Verita Life Kliniken setzten ihren Schwerpunkt während der Behandlung von Brustkrebs (oder jeder anderen Art von Krebs) darauf, die allgemeine Körpergesundheit beizubehalten und gleichzeitig den bösartigen Tumor zu schrumpfen und Metastasierung zu verhindern.
Erreicht wird dies durch vier Hauptbereiche der Behandlung, die unten im Detail besprochen werden, und die dem Konzept folgen, den Krebs aus möglichst vielen Fronten anzugreifen, ohne das allgemeine Wohlbefinden des Körpers zu beeinträchtigen.
Weg von den traditionell invasiven Methoden (mit ihren berüchtigt toxischen Nebenwirkungen), hat sich der Schwerpunkt bei der Brustkrebsbehandlung mehr auf ein ganzheitliches Vorgehen zur Bekämpfung dieser Pathologie verlagert. Diese Methoden (auch für andere Krebsarten verwendet) können in vier Hauptbereiche bezüglich ihrer Wirkung gruppiert werden: die Zerstörung von Krebszellen, die Steigerung des Immunsystems, das Wiederherstellen der Gesundheit und die Unterstützung des Wohlbefinden. Die Tötung oder Beseitigung von Krebszellen fällt unter die Kategorie der primären Krebsbehandlungen und wird durch den Einsatz von insulinpotenzierter Therapie, Pflanzenheilkunde, viraler Immuntherapie und metabolischer Behandlung erreicht. Lokale Hyperthermie, biologische Behandlung, antiangiogene und metronomische Therapie sind auch Bestandteil der primären Krebsbehandlungen.
Die Stärkung des Immunsystems bildet den zweiten Hauptpfeiler der alternativen Krebstherapien; diese Methoden gehören zu der Klassifikation der primären Immunbehandlungen und beinhalten Ganzkörper-Hyperthermie, dendritische Zellen, natürliche Killerzellen und Peptid-Therapie.
Zur Wiederherstellung der Gesundheit (als Teil der unterstützende Behandlungen) zählen unter anderem die personalisierte Anti-Krebs Ernährung, Organunterstützung, Wellness und Bildung und Bewegung mit Sauerstofftherapie.
Zur Unterstützung von Wohlbefinden werden verschiedenen Therapien angewandt, wie zum Beispiel Lymphtherapie, Ozon-Therapie, Chelat-Therapie und Darmtherapie. In diesem Stadium pofitiert der Patient auch enorm von der Tiefenmassage.
Wir sind immer bereit zu helfen und beantworten gerne alle auf Krebs bezogenen Anfragen. Ein Patientenvertreter steht Ihnen zur Verfügung, um die beste Behandlungskur für Sie zu ermitteln.